Alle Beiträge rund um den Blog

Rezension: Ich war Hitlers Trauzeuge

IchwarHitlersTrauzeuge

Ich war Hitlers Trauzeuge von Peter Keglevic
Historischer Roman/Gegenwartsliteratur ║ Albrecht Knaus Verlag (18. September 2017)
19,99 Euro (E-Book), 26,00 Euro (Hardcover) ║ ca. 576 Seiten
Klappentext

Ein grandioser, tragikomischer Roman mit Harry Freudenthal, Eva Braun, Leni Riefenstahl, HJ Syberberg u.v.a.m. sowie, zu guter Letzt, Adolf Hitler

Ostersonntag 1945. In Berchtesgaden wird zum 13. Mal „Wir laufen für den Führer“ gestartet: eintausend Kilometer in 20 Etappen durch das Tausendjährige Reich. Der Sieger darf Adolf Hitler am 20. April persönlich zum Geburtstag gratulieren. Dank Leni Riefenstahl, die den großen Durchhaltefilm drehen soll, gerät der untergetauchte Harry Freudenthal in den Pulk der Läufer und entrinnt damit seinen Häschern. Der irrwitzige Lauf nach Berlin führt Harry schließlich bis in den Führerbunker, wo er Geschichte schreibt.‎

Mit großer Lust am‎ historischen Detail und der Absurdität der Ereignisse in den letzten Wochen des Dritten Reichs erzählt Peter Keglevic die Lebensgeschichte eines Berliner Juden, der es bis in den Führerbunker schafft und dessen Schicksal aufs engste mit dem von Adolf Hitler verbunden ist.‎

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Ich war Hitlers Trauzeuge“

Alle Beiträge rund um den Blog

Rezension: Das zweite Gesicht

DaszweiteGesicht

Das zweite Gesicht von Rachel Urquhart
Historischer Roman ║ btb Verlag (10. April 2017)
8,99 Euro (E-Book), 9,99 Euro (Taschenbuch) ║ ca. 416 Seiten
Klappentext

Massachusetts 1842: Die 15-jährige Polly zündet die heimische Farm an, ihr brutaler Vater kommt in den Flammen um. Polly und ihr Bruder müssen fliehen und finden Zuflucht in einer Shaker Gruppe. In dieser religiösen Gemeinschaft mit strengen Regeln wähnt sich Polly sicher vor den Nachstellungen des Privatdetektivs Simon Pryor, der den Fall aufklären soll. In der jungen Shaker-Schwester Charity findet sie eine Freundin und Verbündete. Doch als Polly sich in den Augen der Gemeinschaft als „Seherin“ erweist, als eine Auserwählte mit mystischen Visionen, beobachtet man sie auch hier mehr als genau. Wird Polly unter diesen Umständen weiter ihre wahre Geschichte verheimlichen können?

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Das zweite Gesicht“

Alle Beiträge rund um den Blog

Rezension: Das Ohr des Kapitäns

DasOhrdesKapitäns

Das Ohr des Kapitäns von Gisbert Haefs
Heyne Verlag ║Historischer Roman (14. August 2017)
15,99€ (eBook), 19,99€ (Hardcover)  ║ ca. 400 Seiten
Klappentext

Sklavenhandel, Schmuggelware und ein Kriegsgrund – der neue große historische Roman von Gisbert Haefs

Nach dem Ende des Spanischen Erbfolgekriegs im Jahr 1713 erhalten englische Händler das Monopol für die Belieferung des spanischen Kolonialreichs in Südamerika mit schwarzen Sklaven. Eines Tages weigert sich der »Händler« Jenkins (de facto wohl Schmuggler), sich von der spanischen Küstenwache vor Kuba kontrollieren zu lassen, worauf der spanische Kapitän dem Zeternden kurzerhand das linke Ohr abschneidet. Als Jenkins das Beweisstück in London vorlegt, ist das in der aufgeheizten Stimmung für England Grund genug, mit dem größten Flottenaufgebot seit der Armada zu reagieren. Es kommt zum Kolonialkrieg in der Karibik. Der später berühmte Romanautor Tobias Smollett nimmt als junger Assistenzarzt an Bord eines britischen Linienschiffs an der Unternehmung teil.

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Das Ohr des Kapitäns“

Alle Beiträge rund um den Blog

Rezension: Johanniskind

Johanniskind

Johanniskind: Bedrohung von Silvia Nagels
Fantasy, historischer Roman
4,99€ (eBook) 12,99€ (Taschenbuch) ║ ca. 412 Seiten

Klappentext

 

Aus den Aufzeichnungen Bruder Oswalds von Egmond 980 n. Chr.

›Auf gemeinsamen Beschluss der Könige der Licht- und Dunkelwelt wurde ich ausersehen, den dritten Teil des Lapis nitidus für die Menschenwelt zu bewahren … Mir obliegt es, den Stein sicher zu verbergen. Mit Gottes Hilfe werde ich einen angemessenen Platz finden und ihn somit dem Zugriff des Bösen entziehen … ‹

Fast vierhundert Jahre gelingt es, den Lapis nitidus in Rungholt auf der Halbinsel Strand zu verbergen, bis der Schwarzmagier Nekke ihn aufspürt. Um den Stein in seine Hände zu bekommen, beschwört er eine Sturmflut, die die norddeutsche Insel verschlingt.
Dem Rungholter Schmied Ingwer und seinen beiden Gefährten, die wie er in einer Johannisnacht geboren wurden, ist es bestimmt, den Stein in Sicherheit zu bringen. Während der abenteuerlichen Flucht versuchen sie, ihr Schicksal zu erfüllen, bevor Nekke in den Besitz des Lapis nitidus gelangt und das Gleichgewicht der Welten zerstört.

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Johanniskind“

Alle Beiträge rund um den Blog

Rezension: Sie gingen einen langen Weg

SiegingeneinenlangenWeg

Sie gingen einen langen Weg von Peter Hakenjos
ET: 01.06.2017 ║ Historischer Roman / Gegenwartsliteratur
2,90€ (eBook) 8,52€ (Taschenbuch) ║ ca. 216 Seiten

Klappentext

Der Aramäer Aram Djallo wird in der Sowjetunion von der deutschen Wehrmacht aufgegriffen und zur Zwangsarbeit ins Reich nach Karlsruhe verschleppt. In der Deutschen Waffen- und Munitionsfabrik begeht er Verrat und muss sich verstecken. Leni Buntin flieht vor den anrückenden Sowjetstreitkräften nach Westen. Sie verliert auf der Flucht ihre Eltern und wird von ihrer kleinen Schwester getrennt. Der Krieg scheint die Zukunft Lenis und Arams zerstört zu haben, bis sie in Karlsruhe aufeinander treffen.

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Sie gingen einen langen Weg“