5 Würmchen · Alle Beiträge rund um den Blog · Rezensionen

Rezension: Johanniskind II

51vzJ08fYGL

Johanniskind II: Vermächtnis von Silvia Nagels
High Fantasy
3.99 Euro (E-Book), 12.99 Euro (Taschenbuch) ║385 Seiten

Klappentext

Teil 2 der Fantasyreihe ‚Johanniskind‘
‚Er war gefangen in völliger Dunkelheit. Lauschend neigte er den Kopf, versuchte, seinen Herzschlag zu hören, seinen Atem. Irgendetwas.
Doch es blieb still. So unendlich still.
Tot. Du bist tot.‘

Friede ist eingekehrt in der Zwischenwelt. Die Völker wähnen sich nach Nekkes Vernichtung in Sicherheit, doch die Ruhe ist trügerisch.
Eine seltsame Krankheit, Freunde, die sich entzweien, ein verschollen geglaubtes Volk, das unerfüllbare Forderungen stellt.
Nekkes Vermächtnis – Hass und Zwietracht – bedroht nicht nur Ingwer und die Zwischenwelt. Auch die Menschen in Schleswig und Flensburg schweben in Gefahr.

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Johanniskind II“

5 Würmchen · Alle Beiträge rund um den Blog · Books On Demand · Rezensionen

Rezension: Die Eichhörnchen vom alten Friedhof – Auf ihren Spuren

51JkdeS7qSL._SX386_BO1,204,203,200_

Die Eichhörnchen vom alten Friedhof – Auf ihren Spuren von Mark S.
Books on Demand (12. März 2018)
3.99 Euro (E-Book), 22.99 Euro (gebundene Ausgabe) ║72 Seiten

Klappentext

Sie leben mitten unter uns! In der Karlsruher Innenstadt bewohnt eine mutige Eichhörnchenschar den Alten Friedhof. Mark S. folgte ihrer Spur und erzählt die bewegende Geschichte der kleinen Nager.
Der Autor teilt mit dem Leser seine Freude, aber auch Schmerz und die vielen lustigen Momente. Die packenden Fotos lassen auch Sie hautnah dabei sein!

(Quelle: Amazon.de)

Weiterlesen „Rezension: Die Eichhörnchen vom alten Friedhof – Auf ihren Spuren“

5 Würmchen · Fantasy

Rezension: Die Nacht der tausend Farben – Rebellische Elemente


Titel: Die Nacht der tausend Farben – Rebellische Elemente
Autorin: Claudia Rehm
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 521
Erscheinungsdatum15. Mai 2017
Preis: 3,99 Euro (e-Book)

Hier geht es direkt zum Buch


Klappentext und Infos 

»Ganz besonders, was deine Verbündeten betrifft, darfst du dir kein Mitleid erlauben«, versucht Harris Emma zu warnen, als sie gemeinsam ihre Pläne zum Aufstand gegen den magischen Rat schmieden.


Doch Emma kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, dass diese Worte sie schon sehr bald vor die schwierigste Entscheidung ihres Lebens stellen werden. Um gegen die mächtigen Ratsmitglieder anzutreten, braucht sie nämlich nicht nur die Hilfe von Harris, der als Bimorphicus einige besorgniserregende Veränderungen durchlebt, sondern auch von Cai, der sie in der letzten Nacht der Tausend Farben schon einmal kapital betrogen hat. Schon bald ist Emma durch einen Verrat dazu gezwungen, sich eine eigentlich unmögliche Frage zu stellen. Ist ihr die Aussicht auf einen Frieden zwischen den beiden Seiten der Magie wichtig genug, um diesem Ziel das Leben eines geliebten Menschen zu opfern?


(Amazon)


Meinung

Als ich die Mail mit dem letzten Teil der „Die Nacht der tausend Farben“-Reihe öffnete, freute ich mich sehr und war wehmütig zugleich.
Nur noch 521 Seiten und ich würde die fantastische Welt der Elemente verlassen müssen, aber wie mir diese letzte Reise gefallen hat, lest Ihr hier!
Das Cover der „Rebellische(n) Elemente“ ist perfekt auf die anderen Cover der Reihe abgestimmt und behält die wundervolle Farbabstimmung bei.
Der letzte Band der Reihe ist spannend und bleibt dies bis zum letzten Satz. Wie schon im Klappentext herauszuhören ist, geht es in diesem Roman um alles. Um alles, wofür Emma so lange gekämpft hat: Frieden.
Doch wird es ihr gelingen, diesen zu schaffen?
Emma ist eine authentische und bemerkenswerte junge Frau, die sich selbst opfert, um die Welt zu verbessern. Dabei ist sie stur und weiß genau, was sie möchte. Diese Eigenschaften schätze ich schon seit dem Lesen des ersten Bandes sehr und freue mich sehr, dass sich Emma einerseits weiterentwickelt und doch an ihren Charaktereigenschaften festhält.
Claudie Rehm gelingt es meisterhaft, die Welt aus Sicht einer jungen Frau und gleichzeitig einer Kämpferin zu beschreiben. Sie scheint keinen Wortschatz aufzubauen, sondern variiert so fantastisch, dass es dem Leser nie langweilig wird.
Wie Ihr wahrscheinlich wisst, ist das Ende eines Romans für mich entscheidend. Natürlich darf ich Euch nichts verraten und muss doch zwei Sätze aus dem Roman zitieren, welche für mich das Ende perfekt beschreiben: „Menschen machen oft den Fehler, Größe daran zu bemessen, welche Dinge sie in ihrem Leben erreicht, erobert oder erkämpft haben. Aber wahre Größe beweist ein Mensch nicht dann, sondern dann, wenn er etwas verlieren muss.“

Fazit
Die „Die Nacht der tausend Farben“-Reihe ist fantastisch bis zur letzten Seite! Lasst sie Euch nicht entgehen!

Ich vergebe:



Krisi ❤
5 Würmchen · Fantasy

Rezension: Shadowcross


Titel: Shadowcross – Das Vermächtnis 
Autorin: Lillith Korn
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 40
Erscheinungsdatum: 05. Juni 2017 (bisher nur vorbestellbar!)
Preis: 0,99 Euro (e-Book)

Hier geht es direkt zum Buch


Klappentext und Infos 

****DIE NEUE DARK-FANTASY-SERIE!****


Die Tür fiel ins Schloss und Riley lauschte dem Ticken der Uhr, das Abby nie mehr hören würde.

Alles ist gut. Bis Riley eines Tages die Haushälterin tot in der Badewanne vorfindet.

Er ahnt noch nicht, dass er in diesem Moment das Erbe der Hunters antritt. Kurz darauf findet er sich in Shadowcross wieder. Einer Stadt, in der er lernen muss, dass es schlimmere Monster gibt als die in Horrorfilmen …

Die 11 Episoden der ersten Staffel (ca. 60 Taschenbuchseiten) erscheinen immer am 5. des Monats!

(Amazon)


Meinung

Ich hatte das Glück, ein Rezensionsexemplar direkt bei Lillith Korn zu gewinnen. Nochmals vielen Dank an dieser Stelle!

Als das tolle Päckchen mit einigen Extras und dem Roman bei mir ankam, war ich schon allein vom Cover hellauf begeistert. Ich bin ehrlich, normalerweise finde ich Personen auf Covern nicht sehr ansprechend, hier allerdings scheint nicht nur der Hintergrund eine bedrohliche Atmosphäre auszustrahlen, sondern auch die Haltung und der Blick des Mannes auf dem Cover. Das sollte schon die erste Warnung sein, dass dieses Buch nicht für schwache Nerven ist…
Die neue Reihe von Lillith Korn beginnt spannend und hält dieses Level durch den kompletten Kurzroman hindurch. Der Leser darf den jungen Riley begleiten, während er eine Welt betritt, die er sich nie hätte vorstellen können. 
Falls Ihr nun denkt, dass fast jeder Fantasy-Roman so beginnt, liegt Ihr falsch: Shadowcross wird Euch fesseln durch Originalität und einem kleinen Hauch von Cliché. 
Da der erste Band der Reihe nur 40 Seiten hat, gibt es noch keine wirkliche Entwicklung der Charaktere zu beobachten, da der Leser so beschäftigt ist, die fantastische Welt zu entdecken. Dennoch haben mich besonders David und die Menschenfresser fasziniert. Ihr werdet sehen, wovon ich spreche. 🙂
Der Schreibstil der Autorin ist eine perfekte Mischung aus Jugendstil und nüchterner Beobachtung. Weder die Gefühle, noch die Beschreibungen scheinen Überhand zu nehmen und sich doch, besonders in dramatischen Situationen, geradezu gegenseitig zu steigern (Ich sage nur Ritsch. Pause. Ratsch).

Der erste Band der Reihe ist der perfekte Auftakt, auch wenn ich nicht glauben kann, dass ich noch sooo lange auf den zweiten Band werde warten müssen…


Fazit
„Shadowcross“ entführt den Leser in eine Welt der Gefahr und Fantasie, welche man nicht vergessen kann. 
Ich vergebe:


Krisi ❤
5 Würmchen · Carlsen · Fantasy · Jugendbücher · Liebesroman

Rezension Hüter der fünf Leben

Titel: Hüter der fünf Leben
Autorin: Nica Stevens
Verlag: Carlsen
Genre: Jughendroman, Fantasy, Liebesroman
Erscheinungsdatum: 24. März 2017
Seitenzahl: 288 Seiten
Preis: 7,99 Euro ebook – 11,99€ broschiert

Hier kommt ihr zum Buch!

 Leseprobe


Klappentext

Für die 17-jährige Vivien zählen die Sommertage, die sie bei ihrem Vater in einem kanadischen Nationalpark verbringt, zu den schönsten im Jahr. Doch dann begegnet sie dem gut aussehenden Liam, ihrem Freund aus Kindertagen, und nichts ist mehr wie zuvor. Scheinbar ohne Grund verhält er sich ihr gegenüber kühl und distanziert. Als sie durch Zufall das seltsame Brandmal auf seiner Brust entdeckt, wendet er sich ganz von ihr ab. Vivien beschließt, Liams Geheimnis zu lüften – und kommt ihm dabei gefährlich nahe …

(Quelle: Carlsen)


Der erste Satz
Eisiger Schnee hagelte gegen die Waldhütte.


Meinung

Über Facebook habe ich gesehen, dass es bald ein neues Buch von Nica Stevens geben wird. Da ich ihre Verwandte Seelen – Trilogie liebe, wollte ich „Hüter der fünf Leben“ unbedingt lesen.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Carlsen Verlag für das Reziexemplar bedanken!

Die Handlung des Buches ist von Anfang an total spannend. Gleich der Prolog hat mich in die Geschichte eintauchen lassen und ich war von der ersten Seite an gefesselt. 
Zusammen mit Vivien und Liam machte ich mich auf eine magische Reise, auf der völlig unvorhergesehene (und übernatürliche) Ereignisse auf mich warteten. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch verschlungen. Dadurch, dass auch Liam nicht viel über das Mal und dessen Bedeutung weiß, ist es umso spannender, alles zu erfahren.
Die zarte Liebesgeschichte, die sich zwischen Vivien und Liam anbahnte, vor der Kulisse der kanadischen Wälder, hat es mir einfach angetan. Die Atmosphäre war magisch!

Die Charaktere, auch die weniger sympathischen wie z. B. Viviens Großvater, sind alle wunderbar ausgearbeitet und deren Handlungen authentisch. 
Vivien ist bei ihrem Großvater in einem goldenen Käfig aufgewachsen. Ihr Highlight sind die Sommertage, die sie bei ihrem Vater im kanadischen Nationalpark verbringen darf. Vivien ist eine tolle Protagonistin, die mir von Anfang an sympathisch war.

Liam ist ein Einzelgänger und total verschlossen. Nur sehr langsam öffnet er sich gegenüber Vivien. Er strahlt etwas Geheimnisvolles aus und man will sofort wissen, was mit ihm los ist. Seine Verbundenheit zur Natur hat mich sehr fasziniert. Und ich würde so gerne seine Augen sehen! 😉 

Unbedingt möchte ich noch Viviens Freundin, Leslie, erwähnen. Sie ist ein absoluter Sonnenschein, der an der Meinung anderer Leute so gar nicht interessiert ist und ihr Herz auf der Zunge trägt. Sie ist einfach toll!

Nica Stevens` Schreibstil ist bildgewaltig und absolut fesselnd. Ich habe ihn schon in der „Verwandte Seelen – Trilogie“ geliebt und liebe ihn auch jetzt noch. Die Seiten fliegen einfach nur so dahin und ich habe mich gerne mitreißen lassen. Man ist als Leser Teil der fantastischen Welt, die sie erschaffen hat und man steht quasi inmitten der kanadischen Wälder.


Fazit
„Hüter der fünf Leben“ hat mich von Anfang an begeistert und in seinen Bann gezogen. Hier ist einfach alles vereint, was ein Lieblingsbuch ausmacht. Ich würde mich so freuen, wenn es noch eine Fortsetzung geben würde. 🙂
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!


Über die Autorin

© Phantasmal Image Photography

Nica Stevens wurde 1976 geboren. Ihre Leidenschaft ist es, Menschen mit ihren Geschichten den Alltag vergessen zu lassen. Mit dem Schreiben von Romanen hat sie sich einen lang gehegten Traum erfüllt.

(Quelle: Carlsen)

Sandra ❤