Alle Beiträge rund um den Blog · Autorin · Wurmige Beiträge

Ein kleiner Gedanke…

IMG_7597
Einen schönen Dienstag, Ihr Lieben. ❤
Ich weiß nicht, ob es das Wasser ist, die Zeit mit meiner Hündin oder alles, was mir über Medien zufliegt, aber ich denke gerade viel nach. Vor allem darüber, was ich tagtäglich sehe und mitbekomme.
Und da denke ich mir manchmal: Wo sind die hellen Lichter, die man in den Augen kleiner Kinder glänzen sieht, die gerade ein Stück Schokolade essen? Oder in den Augen von Hunden glitzern, die sich gerade auf einen Knochen stürzen?
Ja, wo ist das in einer Branche, die sich gerade einem verschrieben hat: dem Träumen?

Jedes Mal, wenn ich mal wieder bis spät in die Nacht übersetze, schreibe oder lese, frage ich mich aufs Neue: Warum tue ich das überhaupt?
Ich könnte schlafen oder mich in einem Club in einer Menschenmasse zu wummernden Beats bewegen; die Welt einfach vergessen.
Wenn die Worte und Sprachen mal wieder vor meinen Augen verschwimmen, dann schließe ich einfach die Augen oder gehe an die frische Luft. Dorthin, wo alles echt ist.
Manchmal denke ich aber auch an die Netzwerke, in welchen Werke von Autoren zerrissen, und die Menschen hinter dem Bildschirm fertiggemacht oder beschimpft werden.

In welchen Blogger oder Leser nicht immer willkommen sind oder sogar manchmal selbst die Grenzen vergessen.
In welchen ich sehe, hinter welch vermeintlich tollen Geschichten unehrliche und selbstsüchtige Menschen stecken.
Dann fällt es mir wieder ein.
Ich möchte keine von vielen sein und keine von ihnen. Als mir früher Menschen sagten, ich sei komisch und anders, so habe ich es als Beleidigung aufgefasst. Heute macht es mich stolz.
Ich war nie die Hübsche, nie die Beste, nie die, die im Mittelpunkt stand. Und das ist gut so.
So habe ich gelernt, eines zu sein: ein Mensch mit Gefühlen. Ein Mensch, der sich um mehr kümmert, als sich selbst. Und so möchte ich bloggen, schreiben und übersetzen.
Ich möchte die Geschichten erzählen, die Sichtweisen und Dinge in die Welt bringen, die auch anders sind. Die von Herzen kommen und vor allem von Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben.
Dafür werde ich noch jede Nacht durchmachen.
Nun werden manche sagen: Die ist doch nur jung und naiv. Die wird schon noch sehen, wie das Leben ist. Alles dreht sich um Erfahrung und das liebe Geld.
Aber Erfahrung misst man nicht in Jahren.
Glaubt mir, ich bin nicht naiv. Die Naivität haben mir schreckliche Menschen, tägliche
Zweifel und Wochen im Krankenhaus genommen.
Stattdessen glaube ich an etwas.
Ich hoffe, dass ich für immer ein Lächeln auf den Lippen haben werde. Dahinter wird nicht immer Freude oder Frohsinn stecken, aber ein kleines Leuchten.
Das Leuchten, das bei so vielen nicht mehr existiert. Doch einige kämpfen darum und erhalten es. Sie geben genauso wenig auf, wie ich es tun werde.
Und für diese Menschen schreibe, blogge und übersetze ich.
Denn wie Chester Bennington schon sang: Wen interessiert es schon, wenn ein weiteres Licht erlischt?
Mich. Mich interessiert es.

Alles Liebe,

Krisi

IMG_7593

2 Kommentare zu „Ein kleiner Gedanke…

  1. Ach Krisi, Du sprichst mir gerade so aus dem Herzen & hast mich an ein Gedicht von D.H. Lawrence erinnert: It is only immorality to be dead-alive, sun-extinct and busy putting out the sun in other people
    Also schreibe, blogge und übersetze weiter mit ganzen Herzen, ich weiß das zu schätzen und sage lieben Dank ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s