Alle Beiträge rund um den Blog · Rezensionen

Rezension: The Shape of Water

Unknown-1.jpeg

The Shape of Water von Guillermo del Toro & Daniel Kraus
Historischer Roman, Mystery ║ Knaur TB (01. März 2018)
14.99 Euro (E-Book), 16.99 Euro (broschiert) ║ ca. 432 Seiten

Klappentext

Ein unglaubliches Geheimnis und eine unmögliche Liebe, die alle Grenzen überschreitet
Der Mystery-Erfolg von SPIEGEL-Bestseller-Autor Guillermo del Toro
Ein geheimes US-Militärlabor 1963: Im streng gesicherten Labortrakt F-1 wird eine Kreatur aus dem Amazonas gefangen gehalten, deren Erforschung einen Durchbruch im Wettrüsten des Kalten Krieges liefern soll. Doch eines Nachts entdeckt die Reinigungskraft Elisa das Wesen, das halb Mann und halb Amphibie ist. Die stumme junge Frau tut etwas, woran noch kein Wissenschaftler gedacht hat: Sie bringt dem Wasserwesen die Gebärdensprache bei und beginnt so entgegen aller Regeln eine vorsichtige, geheime Freundschaft mit ihm. Als sie erfährt, dass das »Projekt« schon bald auf dem Seziertisch enden soll, muss Elisa alles riskieren, um ihren Freund zu retten…
Die ungewöhnlichste Liebesgeschichte des Jahres: Daniel Kraus und Guillermo del Toro erzählen ein ebenso unheimliches wie anrührendes Märchen für Erwachsene.
Das neue Meisterwerk von Kultregisseur Guillermo del Toro und die Romanvorlage zum preisgekrönten Blockbuster „Shape Of Water – Das Flüstern des Wassers“: nominiert für 13 Oscars!

(Quelle: Amazon.de)


Der erste Satz

Richard Strickland liest den Auftrag von General Hoyt in elftausend Fuß Höhe.


 Meinung

„The Shape of Water“ ist besonders. Ein Buch wie dieses habe ich zuvor noch nie gelesen. Jedoch hat die deutsche Fassung mehr als einen Haken.

In „The Shape of Water“ geht es nicht nur um ein phantastisches Wesen, das als Waffe im Krieg eingesetzt werden soll, es vermischen sich verschiedene Ebenen der Realität. Dies lässt eine Geschichte entstehen, die nicht jedem gefallen wird, mich aber fasziniert hat. Oftmals ist es am schwersten, Kritik direkt anzusprechen. Es könnten sich Menschen verletzt fühlen und am Ende würde es zu nichts führen. Doch, was sich die beiden Autoren dieses Werks gedacht haben, ist brillant: Was, wenn die Kritik versteckt wäre? Was, wenn wir eine Geschichte schreiben, die unterschiedliche Lesergruppen anspricht und das auf unterschiedlichen Leveln?

Als ich den Roman zuerst auf Deutsch aufschlug, fand ich den Schreibstil grauenvoll. Es sind Sätze, die monströs klingen, aber den Punkt verfehlen und es ist wahrlich kein Genuss, das Werk zu lesen. Doch da mich der Klappentext so angesprochen hat, habe ich dann die englische Fassung gelesen und mir blieb der Mund offen stehen.

Guillermo del Toro und Daniel Kraus schreiben fantastisch. Sie wissen genau, wie sie das Mittel der Sprache einzusetzen haben, um dem Leser die Charaktere nahe zu bringen und sie geradezu zum Leben zu erwecken. Doch all dies geht in der deutschen Fassung verloren. Deshalb, habt Ihr die Chance, das Werk auf Englisch zu lesen, tut es! Ich übersetze selbst und bin zweisprachig aufgewachsen – ich weiß, wovon ich rede. Aber einem Werk so die Kraft zu nehmen, das tut beim Lesen weh, wirklich weh.

Das Folgende habe ich zuvor noch nie getan, aber ich vergebe nun eine unterschiedliche Anzahl von Würmchen.

Für die deutsche Fassung vergebe ich, aufgrund der wirklich grenzwertigen Übersetzung:

3Würmchen

Von der englischsprachigen Fassung war ich gefesselt und wenn der Kinofilm nur halb so gut ist, wie das Buch, dann kann ich verstehen, warum er bei den Oscars Filmpreise ergattert hat. Ich vergebe:

 5Würmchen

Hier kommt Ihr direkt zur englischen Ausgabe.


Ich möchte mich herzlich bei Guillermo del Toro, Daniel Kraus und dem Droemer Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken.*

Krisi

*Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch für eine Rezension, die meine Meinung wiederspiegelt und unabhängig ist.

** gekennzeichnete Verlinkung kennzeichne ich gemäß § 2 Nr.5 TMG als Werbung

7 Kommentare zu „Rezension: The Shape of Water

  1. Hey Krisi,

    oooh, das klingt ja echt interessant. Deine Rezension macht mega neugierig. Ich würde es wahrscheinlich auf englisch versuchen, aber noch lieber möchte ich den Film sehen. 😀 Aber es ist schon schade zu lesen, das die deutsche Übersetzung so misslungen ist.

    Liebe Grüße
    Ella ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu,
    ich bin gerade ein wenig verwirrt, denn von dem Film habe ich so überhaupt noch gar nichts gehört. Dabei zeigt mir YouTube sonst doch immer brav die neuesten Trailer an.
    Das Buch klingt wirklich wundervoll und da ich sowieso lieber auf Englisch lese, sehe ich auch keinen Grund mich von der deutschen Übersetzung abschrecken zu lassen. Den Film werde ich mir auf jeden Fall anschauen, das Buch muss wohl erst einmal warten, bis mein Budget wieder mehr hergibt 🙂
    Liebe Grüße
    Lee.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lee,

      ja, ich finde es auch so schade, dass der Film hier in Deutschland eher untergegangen ist. Ich hoffe aber, dass er Dir gefällt und Dich die englische Ausgabe auch so begeistern kann wie mich, sobald es der Geldbeutel wieder zulässt. 🙂 Ich kenne das nur zu gut, es gibt einfach zu viele tolle Bücher.

      Hab ganz viel Spaß beim Lesen und einen schönen Abend,
      Krisi

      Gefällt 1 Person

  3. Der Film ist völlig an mir vorbeigegangen, aber die englische Ausgabe habe ich mir in der Onleihe reserviert. Scheint die richtige Entscheidung gewesen zu sein, das Buch lieber im Original zu lesen 😉
    Liebe Grüße
    Mila

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s