Alle Beiträge rund um den Blog · Wurmige Beiträge

Der Januar – alles neu?!

FOTO-Ank-RW
Quelle

Ihr Lieben, gerade lese ich überall von Dingen, die man sich für 2018 vornehmen sollte und warum man im Grunde ein neues Leben beginnen sollte. Puh… Wo fange ich da an?

In dieser kleinen Besprechung der ersten Januarwoche möchte ich Euch erzählen, was mich gerade bewegt und warum man nicht alles über den Haufen werfen muss, nur weil ein neues Jahr beginnt.

Viel Spaß beim Lesen! ❤


Was ist nur los mit der Welt?

Ich gebe zu, wenn ich lerne, lasse ich gern den Fernseher laufen, um immer mal wieder etwas anderes zu sehen und weil es mir dabei hilft, mir Dinge zu merken. Doch im Moment kann ich es nicht mehr hören: Abnehmprodukte, Anti-Aging Cremes und Shampoo-Werbungen, die mein Leben verändern sollen…

Das neue Jahr bringt, wie ich jeden Januar feststelle, immer mehr Werbungen, die uns an uns selbst zweifeln lassen. Am besten, wir werden durch all diese Mittelchen wunderschön und verlieren mit Pillen, Sportprogrammen und komischen Shakes fünfzig Kilo.

Wisst Ihr was? Wie wäre es, wir nehmen den Januar, um eine Bewegung zu starten, die leider immer mehr in den Hintergrund rückt: Seid stolz auf die Person, die Ihr seid und versucht Euch doch einfach mal, nicht zu ändern. ❤

Die meisten hetzen im Job nur hin und her, zweifeln jeden Tag an sich und alles wird immer unerträglicher. Ist es da nicht besonders wichtig, einfach mal zufrieden zu sein? Glaubt mir, das ist schwerer, als es klingt. Doch genau das nehme ich mir für 2018 vor. Weniger zu tun und mehr zu genießen!


Autorennews

So, nachdem das geschrieben ist, möchte ich Euch ein wenig von meiner letzten Woche erzählen. Durch meine Buchveröffentlichung von „GER(a)ECHT“, die im Frühjahr im wundervollen Rabenwald Verlag ansteht, bin ich schwer am Lektorieren, Planen und Veröffentlichen von Schnipseln und so viel mehr. Es ist zwar viel Arbeit und die Nervosität macht mich noch immer verrückt, aber ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen. ❤ Ich kann es kaum erwarten, bis Ihr meinen Thriller zu lesen bekommt und darf Euch heute einen etwas größeren Schnipsel, den Ihr auch auf meiner Autorenseite auf Facebook findet, präsentieren:

Schnipsel2

Seit dieser Woche findet Ihr mich auch auf der Website des Rabenwald Verlags. Dort erfahrt Ihr mehr über mich und mein Buchbaby. Ihr seid interessiert? Dann klickt hier.

Auf Snipsl findet Ihr seit gestern den gesamten Prolog von „GER(a)ECHT“ und ich bin sehr gespannt, wie er Euch gefallen wird. Ladet dazu einfach die kostenlose Lese-App herunter und sucht mich im Autorenverzeichnis. 🙂

Nun darf ich noch eine kleine Ankündigung machen. Nächste Woche werden wir das Cover enthüllen und wenn Ihr mir oder dem Rabenwald Verlag auf den Sozialen Netzwerken folgt, seht Ihr es zuerst.


Lesen, schreiben, bloggen, lernen…

Obwohl ich die letzten zwei Wochen keine Vorlesungen hatte, musste ich mich durch die Berge an Klausurstoff und Hausarbeiten wühlen, die noch auf mich warten. Mäh…

Doch das Schreiben hat mich über Wasser gehalten und ich habe so viele neue Ideen, dass mein Kopf zerspringt. Ich arbeite an meinem zweiten Roman und habe sehr viel Spaß beim Schreiben. Umso mehr, seit mir meine beste Freundin, die liebe Sandra <3, mir diese Tasse geschenkt hat:

TASSE

Natürlich darf auch das Bloggen nicht leiden und Sandra und ich motivieren uns immer gegenseitig, neue Beiträge zu schreiben und natürlich tüfteln wir auch an neuen Ideen. Besonders, wenn wir uns mal wieder zu einem Kaffee, einem Besuch im Buchladen, einem leckeren Abendessen oder im Kino treffen. Das sind die Zeiten, zu welchen wir einfach mal sein können, was wir wirklich sind: Bücherwürmchen!

Im Moment lesen wir sogar dasselbe Buch und sind bisher wirklich begeistert. Nach der „Das Reich der sieben Höfe“ hat uns das Sarah J. Maas – Fieber gepackt und nun wagen wir uns an ihre Reihe „Throne Of Glass“.

TOG


Der Januar…

Nachdem ich nicht alles im Januar ändern möchte, lasse ich mich dennoch auf etwas ganz Spannendes ein: Ein Praktikum im Journalismus!

Ich freue mich wahnsinnig darauf, einen Einblick in die Branche zu bekommen und hoffentlich herauszufinden, ob mir der Beruf so gut gefällt, wie ich es mir wünsche.

Natürlich werde ich viel für die Uni arbeiten müssen und doch möchte ich die nächsten Monate zu den Monaten der Bücher machen. Veröffentlichen, bloggen, lesen – ich kann es kaum erwarten.


Nun wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende und bin gespannt: Was plant Ihr im Januar? Und wollt Ihr alles ändern oder trotzt Ihr der Veränderungs-Welle?

Ich bin gespannt und möchte mich für Eure Unterstützung schon zu Beginn des Jahres bedanken. Fühlt Euch geknuddelt! ❤

Alles Liebe,

Krisi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s