Alle Beiträge rund um den Blog · Rezensionen

Rezension: White House Princess – Desaster

White House Princess von Any Cherubim
ET: 28.11.2017 ║ BookRix║ Liebesroman
║ 2,99€ eBook ║ ca.  Seiten
Inhalt

Von Fotografen verfolgt und von der Presse durch den Kakao gezogen, versucht die junge Präsidententochter Leni, ein normales Studentenleben zu führen. Kopflos trifft sie Entscheidungen, die ihr immer wieder Ärger einbringen.

Ihr Beziehungsstatus: Es ist kompliziert …

Wie hätte sie damit rechnen können, dass ausgerechnet Luke Carter, ihr neuer Bodyguard, alles auf den Kopf stellt? Er ist verführerisch, sexy und für Leni absolut verboten. Seine Blicke gehen ihr unter die Haut, seine arrogante, voreingenommene Art auf die Nerven.

Neuer Beziehungsstatus: Es wird komplizierter …

Während Luke ihr den Verstand raubt und ein Lila-Glitzer-Feuerwerk aus höllischen Gefühlen und himmlischen Qualen schenkt, ahnt Leni nicht, dass sie sich in großer Gefahr befindet – einer Gefahr, die sie und jeden, der ihr nahe steht, das Leben kosten könnte …

(Quelle: Amazon)


Der erste Satz

Wie jeden Sonntagvormittag schlenderte ich mit meinem Dad über den roten Teppich durch die Eingangshalle des Weißen Hauses.


Meinung
Nachdem ich von Any Cherubim schon die Black Summer-Reihe verschlungen und geliebt habe, war ich umso erfreuter, dass ich ihr neuestes Buch vorablesen durfte! Ich war schon sehr gespannt darauf, was „White House Princess“ bereithalten würde.
Wie stellt man sich eine Präsidententochter vor? Hm, gute Frage. Vielleicht reserviert und eingebildet? Auf jeden Fall ganz anders als Leni. Sie ist eine wundervolle Protagonistin, die mir sofort sympathisch war. Leni ist eine Kämpferin, die sich für das Gute und das Wohl anderer einsetzt und sich dafür sogar selbst in Gefahr begibt. Zusammen mit ihrer Mutter hat sie die Schirmherrschaft eines Kinderheimes übernommen und kümmert sich rührend um die Waisenkinder, die allesamt eine schlimme Vergangenheit haben. Der kleine Nuka ist ihr besonders ans Herz gewachsen.
Allerdings kann Leni auch ganz anders. Sie kann ihr Temperament kaum im Zaum halten und wird regelmäßig von der Presse durch den Kakao gezogen. Sie ist mutig und sagt was sie denkt, was ihr allerhand Ärger einbringt. Und dem Leser ein Schmunzeln. Leni ist keine versnobte Prinzessin im goldenen Käfig. Sie verdiente vor ihrem Jurastudium in Harvard ihr eigenes Geld und möchte auch jetzt keinen Sonderstatus. Von den Agents des Secret Service wird sie deshalb als eigensinnig und unkooperativ gesehen. Ja, sie macht ihren Bodyguards das Leben wirklich nicht einfach. Allen voran natürlich Luke, der damit zu kämpfen hat, aus dem Schatten seines Vaters zu treten. Dieser war selbst beim Secret Service und schied mit einer heldenhaften Tat aus dem Dienst aus. Luke macht es sehr zu schaffen, immer mit seinem Vater verglichen zu werden. Zusätzlich muss er sich auch noch mit der temperamentvollen Leni rumschlagen. Während der witzigen Dialoge zwischen den beiden spürte man förmlich die Funken sprühen. Der Anziehungskraft des jeweils anderen können sie nur schwer widerstehen, auch wenn sie wissen, dass eine Beziehung unmöglich ist.

  Zitat
Sie war unwiderstehlich, hatte all meine Sinne in Besitz genommen und sog mich weiter – immer tiefer, bis es kein Zurück mehr gab.

Die Story hat mich einfach mitgerissen. Any Cherubim`s Schreibstil ist locker und sehr angenehm zu lesen. Das Setting, das sie erschaffen hat, war wundervoll. Ich hatte oft das Gefühl, mit Leni durch die Gänge des Weißen Hauses zu schleichen. Die Spannung zog sich durch das ganze Buch, sei es durch die mysteriösen Briefe eines Stalkers, die Leni erhält oder durch die Nebenhandlung, die Luke`s Familie betrifft. Es wurden sehr viele Fragen aufgeworfen und ich konnte meinen Kindle kaum aus der Hand legen, weil ich natürlich wissen wollte, wie es weitergeht und wer dahintersteckt. Vor allem das Ende hatte es in sich. Ich bin nur so durch die letzten Seiten geflogen. Der fiese Cliffhanger am Schluss hat mich emotional zerstört und mir die Tränen in die Augen getrieben. Jetzt will ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und fiebere Teil 2 entgegen (der hoffentlich im Januar schon erscheint).

Fazit

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne spannende, sexy Liebesromane liest, bei denen man auch mal schmunzeln kann. Die Figuren sind ebenso gut ausgearbeitet wie der Plot und das gesamte Setting. Diese Neuerscheinung von Any Cherubim besticht durch ihren gesamten Auftritt und ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil!


 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Any Cherubim für das digitale Rezensionsexemplar!*

 

 

*Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch für eine Rezension, die meine Meinung wiederspiegeln und unabhängig sind.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s