Alle Beiträge rund um den Blog · Rezensionen

Rezension: Die Gabe der Zeit III

Die_Gabe_der_Zeit_Magischer_Sturm_Band 3

Die Gabe der Zeit: Magischer Sturm von Alexander R. Bloom
Fantasy ║ 18. November 2017
0.99 Euro (E-Book)
Klappentext

Kaum ist Manuel von seiner Zeitreise zurückgekehrt, beginnt auch schon das nächste Abenteuer, denn seine Freundin ist nach wie vor in der Zeit verschollen. Zusammen mit seinen Freunden macht Manuel sich auf die Suche nach Claire. Sie müssen sich beeilen, denn ein mysteriöser Sturm droht, sie zu vernichten. Das letzte Abenteuer der Trilogie findet zu größten Teilen in Venedig statt. Doch es gibt noch weitere Orte, die Manuel bereisen wird. Unter anderem führt ihn ein Kurztrip nach Amsterdam. Dort macht er die Bekanntschaft einer schönen und zugleich undurchsichtigen Asiatin, die ihn in ernsthafte Schwierigkeiten bringt. Verzweifelt fragt er sich, ob er nicht in eine raffinierte Falle geraten ist.

(Quelle: Amazon.de)


Der erste Satz

Es klopfte.


 Meinung

Der dritte Teil einer Reihe ist die Königsdisziplin, wie ich finde. Entweder der Leser fühlt sich gelangweilt und bricht mitten im Band ab oder man hat ihn für alle Zeiten gewonnen. „Die Gabe der Zeit: Magischer Sturm“ ist der dritte Band Alexander R. Blooms Reihe…

Wie Ihr schon am Klappentext erkennen könnt, ist der Roman nichts für schwache Nerven. Manuel stürzt von einem Abenteuer ins nächste und es bleibt durchweg spannend. Für mich persönlich war die Action in diesem Band etwas zu viel. Kaum hatte ich etwas Zeit zum Durchatmen, ging es schon wieder weiter. Dies ist natürlich ein rein subjektiver Kritikpunkt und ich bin sicher, viele von Euch würden den Roman genau für dieses Attribut loben, mir allerdings viel es dadurch schwer, die Emotionen, welche eine Szene in mir auslöste, zu genießen und zu verarbeiten. Was ich als sehr gelungen empfand, war der Einstieg. Auch wenn einige Zeit zwischen dem Lesen des zweiten und dritten Bandes bei mir verging, war ich schon auf der ersten Seite wieder in Alexanders Welt verloren und konnte mich auf den neuen Abschnitt der Geschichte einlassen.

Der Protagonist tritt in diesem letzten Band eine Reise an, die wundervoll beschrieben wird. Egal ob es die schönen Städte oder die Persönlichkeit Manuels sind, Alexander entführt den Leser in eine Welt, in welcher man ihm jedes Wort glaubt. Und genau das macht die Geschichte so überzeugend und schön zu lesen.

Dieser dritte Band konnte mich von sich überzeugen und auch wenn diese Reihe nun am Ende ist, freue ich mich schon sehr auf weitere Werke des Autors und vergebe:

4

 


Ich möchte mich herzlich bei Alexander R. Bloom für mein Rezensionsexemplar und sein Vertrauen bedanken.*

Krisi

*Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch für eine Rezension, die meine Meinung wiederspiegelt und unabhängig ist.

** gekennzeichnete Verlinkung kennzeichne ich gemäß § 2 Nr.5 TMG als Werbung

 

2 Kommentare zu „Rezension: Die Gabe der Zeit III

  1. Hallo Krisi,
    ich kann dir in vielem beipflichten. Ich war auch wieder sofort in Manuels Welt. Mir gefällt auch, dass der Autor als Mann einen männlichen Helden hat. Oft schreiben die Autoren überkreuz. Alles wirkt sehr realistisch, obwohl es Urban Fantasy ist. Ich mochte die Reihe wirklich sehr.
    Ich hab dich bei mir verlinkt.
    Alles Liebe
    Daniela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s