Alle Beiträge rund um den Blog · Rezensionen

Rezension: Sonnenstern (Keron)

Sonnenstern

Sonnenstern: Keron (Dritter Band der Seelenstern-Reihe)  von Susanne Ertl
Fantasy ║  22. September 2017
4,91 Euro (Taschenbuch) ║ ca. 165 Seiten
Klappentext

Ein alter Feind. Ein perfider Machtkampf. Eine folgenschwere Entscheidung. Sonnenstern Keron nimmt nach Meister Ewans Tod als einer der vier ältesten Seelensterne dessen Platz im Kreis der Höheren ein. Durch sein übersteigertes Selbstbewusstsein und seine bedingungslosen Forderungen macht er sich nicht nur bei seinen Feinden unbeliebt. Wird Keron dem Konflikt standhalten und seine Pläne durchsetzen oder gelingt es einem seiner Widersacher, ihn zu stoppen?

(Quelle: Amazon.de)


Der erste Satz

Keron verließ das Anwesen der Höheren.


 Meinung

Ich stelle mir vor, wie ich durch eine malerische Stadt namens Lewara wandle. Wie die Sonne langsam hinter den Hausdächern aufsteigt und wie mir eine leichte Brise um die Nase weht. So sehr konnten mich Susanne Ertls Worte in „Sonnenstern“ bewegen, dass ich gar nicht anders konnte, als selbst ein Teil der Geschichte zu werden…

Der dritte Band der Seelenstern-Reihe, welche insgesamt vier Bände umfassen wird, thematisiert das Leben von Keron, einem Sonnenstern. Doch der Roman konzentriert sich nicht nur auf ein Leben, sondern die Vitae vieler und bringt die unterschiedlichsten Aspekte in den Kopf des Lesers. Wo ist die Grenze zwischen Sicherheit und Freiheit? Sollte man sich den Mächtigen unterordnen, weil es das Gesetz vorschreibt, oder selbst etwas zu bewegen versuchen?

Die Geschichte lebt nicht nur von einem Kampf ums Überleben, sondern von Charakteren, deren Persönlichkeiten den Leser direkt ins Herz treffen. Egal ob es das Liebesleben, Alpträume oder der Kampf gegen die eigene Psyche ist – die Mischung aus den Beschwernissen der Gesellschaft und den Problemen der einzelnen Figuren machen das Lesen fantastisch!

Er kam näher, drehte den Körper auf den Rücken und feuerte aus nächster Nähe vier weitere Geschosse in die Brust seines Opfers. Er lächelte. „Schon bald wirst du einer von uns sein.“ (Kapitel 8)

Ich habe schon einige Romane von Susanne lesen dürfen und jedes Mal sitze ich, wenn es ans Schreiben der Rezension geht, ratlos vor meinem Computer. Wie soll ich ein Werk beschreiben, das mich einfach direkt getroffen hat? Was ist das Besondere an Susannes Schreibstil? Für mich hält sie die Waage zwischen Emotionen und Beschreibungen, sodass ich mit den Figuren in die Geschichte tauche und, wie ich oben beschrieben habe, die Fantasiewelt entdecke. Für mich sind Susannes Romane ein Abenteuer in eine andere Galaxie, die mich komplett in Beschlag nimmt und das Lesen zu einem großen Vergnügen macht.


Fazit
Sonnenstern: Keron von Susanne Ertl ist eine grandiose Fortsetzung der Reihe und besonders das Ende lässt den Leser fast vor Neugier zerbersten. Ich freue mich sehr auf den letzten Band der Reihe und vergebe:

5


Ich möchte mich herzlich bei Susanne Ertl für mein Rezensionsexemplar bedanken!*

Krisi

*Rezensionsexemplare erhalte ich im Austausch für eine Rezension, die meine Meinung wiederspiegelt und unabhängig ist.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s