Alle Beiträge rund um den Blog · Rezensionen

Rezension Symphonia Culinaria

51c004UtsAL._SX331_BO1,204,203,200_
Symphonia Culinaria: Ein Koch zum Verlieben von Loki Miller
ET: 03.04.2017 ║ BookRix ║ Liebesroman
2,99€ (eBook) ║ 9,99 € Taschenbuch ║ ca. 286 Seiten

Inhalt

Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt.
Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere.

Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen.

Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen. Seine ruppige Art ist ihm dabei leider keine Hilfe. Unverhofft erhält er ein verlockendes Angebot, das ihn auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland führt und sein Leben verändern könnte. Aber ist er dazu auch bereit?

Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit.

 

(Quelle: Amazon)


Der erste Satz

„Meine Finger berührten ehrfürchtig die elfenbeinfarbenden Tasten der Klaviatur.“


Meinung
Zunächst möchte ich mich ganz herlich bei Loki Miller für das Rezensionsexemplar bedanken. Hierzu möchte ich anmerken, dass ich Rezensionsexemplare im Austausch für eine Rezension erhalte, die meine Meinung wiederspiegeln und völlig unabhängig sind.
Der Einstieg in das Buch war relativ leicht. Wir lernen beide Hauptprotagonisten Nika und Benedikt kennen. Nika ist ein bodenständiges, junges Mädchen mit einigen Geheimnissen. Ben wirkt auf den ersten Eindruck arrogant und oberflächlich, man erahnt aber schon bei den ersten Seiten, dass er auch anders kann und selbst die einen oder anderen Geheimnisse verbirgt. Beide Protagonisten waren auf ihre Art und Weise authentisch und sympatisch.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten erzählt. So lernte man Ben und Nika ein wenig besser kennen und konnte sich in die Gedankengänge der beiden besser einfinden.
Der Schreibstil der Autorin ist klar, flüssig und leicht zu lesen.
Nun zu meinen Kritikpunkten: Leider zieht sich die Geschichte gerade am Anfang sehr in die Länge. Wir erfahren zunächst ziemlich viel aus dem Leben der beiden Protagonisten. Bis die beiden sich jedoch endlich einmal kennenlernen ist bereits gut die Hälfte des Buches gelesen. Als der lang ersehnte Zeitpunkt des Kennenlernes endlich stattfand, spielt das Schicksal eine sehr große Rolle und es passieren meines Erachtens ein wenig zu viel Zufälle, die schon sehr an Kitsch grenzen. Klar, dass hier ist ein Liebesroman, da gehört Kitsch dazu. Dies war meiner Meinung nach jedoch ein wenig zu viel des Guten.
Nachdem sich der erste Teil des Buches sehr in die Länge gezogen hat, ging mir die nachfolgende Liebesgeschichte zwischen Ben und Nika dann ein wenig zu schnell. Leider kamen die Emotionen der beiden mir ein wenig zu oberflächlich und irgendwie nicht richtig rüber. Die ganze Liebesgeschichte war am Ende irgendwie nicht schön verpackt. Schade..

Fazit
„Symphonia Culinaria“ ist nett für zwischendurch, leider auch nicht mehr. Da für mich bei Liebesgeschichten Emotionen an erster Stelle stehen und diese hier leider weniger gut verarbeitet wurden, vergebe ich nett gemeinte
 3

 

 Sara

*Bei dem Link zum Buch handelt es sich um Affiliatelinks. Wenn jemand etwas über diese Links kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für den Käufer ändert sich der Preis nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s