Allgemein

Rezension: Elfendiener – Band 2

Elfendiener2


Klappentext

Als Elementenherrscherin erwählt, reist Saihra in die Wilden Lande, um in Laphlanya zu einer Dienerin des Feuers ausgebildet zu werden. Sie muss lernen, ihr Element in jeder Situation kontrollieren zu können – nur so hat sie die Chance, in den Kreis der Alterslosen aufgenommen zu werden und ein ewiges Leben an Ranvés Seite zu führen. Die Prüfung jedoch, die es dafür abzulegen gilt, könnte im schlimmsten Fall ihr Leben fordern.
Ob sie Ranvé jemals wiedersehen wird, steht auf Messers Schneide. Nicht zuletzt weil Thakeno den Erdelfen Ereh Erens den Krieg erklärt hat. Ranvé soll seine Krieger in die Schlacht führen, obwohl er weiß, wie aussichtslos die Lage ist. Während Thakeno dunkle Kreaturen aus fremden Landen und die letzten Trolle Lethains um sich schart, ruht die letzte Hoffnung der Erdelfen auf den Feuerelfen Yaxaras, doch dem Feuervolk ist nicht zu trauen.

(Quelle: amazon.de)


Der erste Satz

Die Schneedecke reflektierte das fahle Mondlicht im selben magisch wirkenden Schimmer wie es das silberweiße Fell der Wölfe tat, so dass diese mit der Ebene von Luith zu verschmelzen schienen.


Meinung

Eine magische Welt, welche doch mit den längst vergangenen Zeiten der unsrigen in Verbindung steht. Einen Roman dieser Art zu schreiben, ist eine Herausforderung. Julia Fränkle ist dies schon 2016 mit Bravour in ihrem Roman Elfendiener – Der Krieger und die Mätresse Band 1 gelungen. Ein Jahr später durfte ich nun den zweiten Band der Reihe lesen, vielen Dank an dieser Stelle, und ich kann Euch sagen, ich war mehr als nur gespannt.
Was mir sehr gut gefällt ist, dass die Cover der zusammengehörigen Romane sich zwar unterscheiden, durch die Gestaltung allerdings ersichtlich ist, dass sie zu einer Reihe gehören. Mir macht dies die Suche nach Folgebänden um einiges einfacher.
In Die Feuertochter und ihr Diener darf der Leser noch tiefer in die im ersten Band vorgestellte Welt intauchen und somit auch Saihra und ihre besondere Verbindung mit dem Element Feuer näher kennenlernen und erforschen. Doch auch Ranvés Schicksal ist noch nicht besiegelt… Die Geschichte im ersten Band zeichnete sich für mich vor allem durch das Element der wahren Liebe aus. Nun entwickelt sich diese weiter und der Autorin gelingt es sehr überzeugend, diese Liebe immer wieder ins Gedächtnis des Lesers zu rufen und doch einen neuen Fokus im zweiten Band zu legen; diese Unterscheidung und Weiterentwicklung einer Geschichte ist selten und deshalb umso bemerkenswerter.
Saihra und Ranvé konnten mich von den ersten Seiten wieder in ihre ganz eigene Welt entführen, auch wenn ich zuerst meine Schwierigkeiten hatte, mich wieder in deren Situationen einzufinden. Saihra hat den Roman für mich zu einem Erlebnis gemacht, da ich von Elementen und Affinitäten zu diesen, fasziniert bin und sie den Leser hautnah daran teilhaben lässt, was genau ihr geschieht und somit eine enge Beziehung zum Leser hält.
Julia Fränkles angenehme und doch ausgefeilte Sprache hat mich weitestgehend von sich überzeugen können. Gerade in einem Roman wie diesem, in welchem Geschichte, Fantasy und tiefe Gefühle aufeinander treffen, muss der Schreibstil all diese Elemente bedienen und den Leser auf einer ganz anderen Ebene packen. Dies gelingt Julia in den meisten Fällen, nur erschien die Sprache teils so ausgefeilt, dass die Emotionen auf der Strecke blieben. Ich liebe genaue Beschreibungen, gerade wenn die Sprache geradezu zelebriert wird, dennoch glaube ich, dass in einigen Situationen etwas weniger mehr ist.
Natürlich muss ich noch erwähnen, dass der Roman nicht unbedingt eine leichte Bettlektüre ist und dennoch der Entspannung dient. Wenn Ihr Bücher mögt, die keine gewöhnlichen Geschichten beinhalten, ist Die Elfendiener-Reihe genau das Richtige für Euch.


Fazit

Elfendiener – Die Feuertochter und ihr Diener ist ein wundervoll durchdachter Roman, der mich nur im Schreibstil nicht ganz von sich überzeugen konnte.

Ich vergebe 4 von 5 Würmchen:

4

 

 


 Infos zum Buch
Elfendiener2
Titel: Elfendiener II – Die Feuertochter und ihr Diener
Autorin: Julia Fränkle
Verlag: tensual publishing
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 16. Juli 2017
Seitenzahl: 403
Preis: 5,99 Euro (E-Book), 12,95 Euro (Taschenbuch)
Band II der Elfendiener-Reihe 

 

 Krisi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s