Allgemein

Rezension: Die schwarze Quelle

DSQ


Klappentext

Er ist der letzte der Vocairu – der Dunkelelfen. Verborgen im Schatten, sinnt er auf Rache an den fünf Elfenclans, die die Vocairu einst bezwangen und ihre Pläne zunichtemachten. Mit Hilfe der finsteren Magie seiner schwarzen Quelle sät er Hass und Zwietracht unter den Führern der Clans, um die Elfenvölker gegeneinander aufzuhetzen und in einen blutigen Krieg zu treiben.
Auch Vian, ein junger Mann vom Clan der Feuerelfen, wird von dem Vocairu in sein erbarmungsloses Spiel hineingezwungen – ein Spiel, bei dem jeder Zug seines Gegners tödlich ist. Wird es Vian gelingen, den Schleier aus Lug und Täuschung zu zerreißen und den Vocairu aufzuhalten, oder wird er im Mahlstrom des unerbittlich heraufziehenden Krieges untergehen?

(Quelle: Amazon)


Der erste Satz

Die beiden Elfen wehrten sich verbissen, doch gegen die widernatürliche Kraft der seelenlosen Diener, die Balarot ausgeschickt hatte, um die zwei heranzuschaffen, konnten sie nichts ausrichten.


Meinung

Ein neuer Roman von Susanne Gavénis – da war ich sicher nicht die Einzige, die sich bei dieser Nachricht tierisch gefreut hat. Seit Shai´lanhal hat mich Susanne am Haken und uns diesmal mit einer Elfengeschichte vom Feinsten überrascht.

Das Cover des Romans ist – mit seiner Melancholie und Bedrohlichkeit – sehr gut gelungen. Auch der Klappentext lässt dem Leser geradezu das Blut in den Adern gefrieren ohne zuviel vorweg zu nehmen.

Elfen- was versteht man unter Elfen? In Die schwarze Quelle haben wir es nicht mit einer süßen Tinker Bell zu tun, sondern mit den Dunkelelfen. Einer Welt voll Lügen, Zwietracht und Verrat. Die Geschichte baut sich auf wie eine Welle, die den Leser zu verschlucken droht und bleibt doch bis fast zum Ende des Romans drohend über diesem schweben. Besonders der Aufbau und die Genialität der Geschichte haben mich in diesem Werk fasziniert; auch ist die Stimmung im Roman nur schwer zu beschreiben weswegen ich Euch diesen tollen Roman einfach ans Herz legen muss.

Wie auch in Susannes anderen Werken sind die Charaktere eine Wonne! Sie entsprechen keinem Muster und scheinen vollkommen neue Maßstäbe zu setzen. Ich hing förmlich an den Lippen der Protagonisten und kann Euch nur sagen, dass besonders die vermeintlich bösen Charaktere phänomenal gestaltet sind.

Schon auf den ersten Seiten von Die schwarze Quelle erkennt der Leser schnell, was Susannes Werke ausmacht. Verstand und Präzision. Susannes Bücher sind nichts für gemütliche Leser, sondern für die Mitdenker und Mutigen. Aus diesem Grund schafft sie durch ihren einzigartigen Schreibstil eine vollkommen neue Welt, die der Leser gar nicht mehr zu verlassen vermag.


Fazit
Eine magische Welt der Extraklasse.

Ich hatte selten so viel Spaß dabei, einen solch spannenden und wundervoll durchdachten Roman zu lesen.

Ich vergebe 5 von 5 Würmchen:

5


 Infos zum Buch
DSQ
Titel: Die schwarze Quelle
Autorin: Susanne Gavénis
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 606 Seiten
Preis: 2,99 Euro ebook

Hier kommt Ihr direkt zum Buch

 

 Krisi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s