Rezensionen

Rezension: Impure


Klappentext

Avery ist anders als die Mädchen in ihrem Alter. Seit ihrer Kindheit ist sie blind und widmet sich der Musik. Als sie eines Tages auf ihrem Piano spielt, spürt sie intuitiv, beobachtet zu werden. Doch sie ahnt nicht, dass ihre Lieder den Dämon Seth auf den Plan rufen.
Seth will ihre reine Seele haben und schleicht sich als Mensch in Averys Leben. Doch schon bald befindet er sich selbst in einem Konflikt zwischen seiner dämonischen Seite und etwas, das er zuvor nicht kannte: Liebe.

 

(Quelle: Amazon)


Der erste Satz

Avery schloss die Augen und fuhr mit den Fingerspitzen sanft über die weißen Tasten, bevor sie eine einzelne Note anstimmte und dem verhallenden Klang aufmerksam lauschte.


Meinung

Die Autorin Jeanne Winter hat uns direkt kontaktiert, ob wir nicht Lust hätten, ihren neuesten Roman zu lesen. Und wer kann bei diesem bombastischen Cover und dem Klappentext schon Nein sagen? Also ich nicht! 🙂

Herzlichen Dank an Jeanne Winter für das tolle Rezensionsexemplar!

Normalerweise äußere ich mich eher selten in meinen Rezis zu Covern, ABER: Schaut euch dieses wunderschöne Cover an! ❤ Ich habe mich auf den ersten Blick verliebt. Vor allem, es passt so so gut zur Story!

Bei Impure handelt es sich um ein Spin Off zur Götterjäger-Reihe, kann aber unabhängig von dieser gelesen werden.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Man wird gleich mitten ins Geschehen geworfen, als Avery Seth kennenlernt. Das Tempo ist aber nicht übereilt, sondern genau richtig. Die Handlungen kann man immer sehr gut nachvollziehen, da sie abwechselnd aus der Sicht von Avery und Seth (einige wenige Kapitel auch von Arkasha) erzählt werden. Zu Beginn begleitet man die beiden quasi bei ihrem näheren Kennenlernen und es ist total spannend, da wir als Leser durch den Klappentext ja schon wissen, dass Seth ein Dämon ist und Avery nichts ahnt. Als dann auch noch die Nebencharaktere wie Auriel, Averys Schutzengel, und die Dämonin Arkasha mit ins Spiel kamen, konnte ich meinen Reader nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung zieht sich wie ein roter Faden durch das komplette Buch und ich habe es regelrecht verschlungen. Man wird zum Nachdenken angeregt, da man feststellt, es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß, Gut oder Böse. Es gibt auch ganz viele Grautöne dazwischen. Sind Engel wirklich gut und Dämonen wirklich böse?

Avery ist eine ganz tolle Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Ihr Schicksal hat mich sehr berührt. Durch ihren Unfall und die damit verbundene Blindheit lässt sie sich aber nicht unterkriegen. Sie ist so rein und unschuldig, teilweise ist sie sehr unsicher. Aber wenn sie die anfängliche Unsicherheit erstmal überwunden hat, dann lässt sie sich nicht so schnell unterkriegen.

Seth ist ein Dämon, der von Avery`s wunderschönem Klavierspiel angezogen wird. Ich konnte seinen Zwiespalt zwischen seiner dämonischen Seite und der Liebe zu Avery sehr gut nachvollziehen. Er weiß einfach nicht, wie er mit diesen Gefühlen umgehen soll. Ich habe lange an ihm gezweifelt, ob er stark genug ist oder ob er sich allen Gefahren stellen wird und Avery beschützt. Aber das verrate ich hier natürlich nicht, das müsst ihr schon selbst lesen. 😉

Die Haupt- sowie die Nebencharakter fand ich gut ausgearbeitet. Ganz toll fand ich Avery`s Großeltern und Steve, ihren Musiklehrer. Sie wirkten mit ihren Ecken und Kanten sehr authentisch auf mich. Charaktervorstellungen zu Impure findet ihr hier in meinem Beitrag zur Blogtour.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Ich konnte mich fallen lassen und meinem Alltag für einige Stunden entfliehen.


Fazit
Impure hat mich gleich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es ist eine berührende und fesselnde Story, dich mich völlig überzeugen konnte und zum Nachdenken anregte. Von mir bekommt die Geschichte eine ganz klare Leseempfehlung!

 


Infos zum Buch

 

Titel: Impure
Autorin: Jeanne Winter
Genre: Fantasy, Liebesroman, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 16. Juni 2017
Seitenzahl: 406 Seiten
Preis eBook: 0,99 Euro

 

Hier kommt ihr zum eBook!

 

 

 


2 Kommentare zu „Rezension: Impure

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s